• Simone

Ernährungsempfehlungen im Herbst

Jetzt ist er da – der Herbst - mit seinen kühlen Abenden und kalten Nächten, aber manchmal auch noch mit sonnigen und lauwarmen Nachmittagen.

Der Wind weht die Blätter von den Bäumen und verabschiedet sich damit vom Sommer.

Wie der Herbstwind rau, kalt, fein und trocken ist, so vermehren sich auch bei uns diese Eigenschaften; die Haut wird trockener, der Schlaf leichter und manchmal ist man auch gestresst und emotional „durch den Wind“. Manche Menschen fühlen sich im Herbst müde und energielos und das Immunsystem ist geschwächt.

Deswegen verlangt der Körper nun nach wärmenden erdenden frisch zubereiteten Gerichten und wärmenden Getränken.

Nun sollte man wärmende, süße und befeuchtende Lebensmittel wie Kürbis, Süßkartoffeln, Rote Bete, Feigen, süße Obstsorten, sowie Pistazien, Pinienkerne und Mandeln zu sich nehmen und die Gerichte, die nun gern einen Löffel Fett mehr vertragen, mit Gewürzen wie Zimt, Ingwer, Muskat und Kardamom fein würzen.

Das Verdauungsfeuer wird im Herbst wieder stärker und man kann wieder etwas mehr und schwerer essen – aber natürlich nur bei Hunger und nicht wenn nur der Appetit kommt.




Weitere Tipps für den Herbst:

Neben der Empfehlung nun süße, leicht salzige und saure sowie befeuchtende Lebensmittel zu sich zu nehmen, sollte man nun zu wärmenden und gewürzten Tees greifen; sie unterstützen unser Verdauungsfeuer und wärmen uns von innen. Gerade Tees mit den Gewürzen Zimt, Fenchel, Anis, Kardamom, Süßholz, Nelken sowie frischer Ingwer sind besonders empfehlenswert.

Kalte Getränke sollten nun gemieden werden, da sie das Verdauungsfeuer unnötig belasten.


Cooking for friends

Tel: 06441/4483861  |  Email: Simone.Glomb.Schmidt@web.de

Kochkurse / Wetzlar / Ayurveda

 

© 2018 by Simone Glomb-Schmidt. Proudly created with Wix.com